Friedenslichtfeier 2013

Unsere Kids mit Prominenten und dem Friedenslichtkind aus Oberösterreich

Am 14. Dezember war wieder eine Delegation unserer Pfadfindergruppe in Wien, um das Friedenslicht abzuholen.

Bevor es zur Friedenslichtfeier in die Votivkirche ging, waren schon am Vormittag einige von uns vom Bundesverband zum feierlichen, internationalen Empfang anläßlich 25 Jahre Friedenslicht eingeladen. Der Empfang fand im Prälatensaal des Schottenstiftes statt.

 

Vor und nach dem Festakt gab es Brötchen, Salzstangerln und Fruchtsäfte, organisiert von einer Wiener Gruppe. Als es dann Zeit für die Pressefotos war, waren unsere Kids gefragt. Ganz wie Profis warteten sie geduldig das Blitzlichtgewitter ab.

Nach dem Empfang ging es zu Fuß rüber zur Votivkirche, wo die Kids auf den Rest unserer Delegation trafen. Dort marschierten dann wieder 3 Kinder unserer Delegation getrennt vom Rest in die Kirche. Sie bildeten mit den Kremser Pfadfindern die NÖ Delegation und trugen unsere Fahne, gemeinsam mit den anderen Pfadfindern aus ganz Europa und Amerika feierlich bis vor zur Bühne.

Nachdem wir das Friedenslicht dann in den Händen halten konnten, ging es zurück nach Klosterneuburg, wo unser Flo (Prof. Drr. Floridus Röhrig vom Stift Klosterneuburg und rk. Kurat unserer Gruppe) der erste war, der von uns das Friedenslicht bekam.

Das Licht wird zumindest bis Weihnachten bei 2 Pfadfinderfamilien zu Hause behütet.

Zwei unserer Kinder waren Fahnenträger in der Votivkirche

Unsere Friedenslichtdelegation mit einem Späher der Gruppe Gablitz

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie.

Links:

Real time web analytics, Heat map tracking