Das Unternehmen der CaEx 2018

Sprayer in der CaEx Bude

Jedes Jahr stellen wir die Jugendlichen vor eine Aufgabe bei der sie uns beweisen können, dass sie mindestens genauso verantwortungsbewusst, selbstorganisiert und erwachsen sind, wie sie es immer von sich behaupten. Dieses Jahr haben sie sich im Zuge ihres Unternehmens dafür entschieden ihren CaEx-Raum zu verschönern.

Nachdem dieses Projekt demokratisch beschlossen wurde, ging es um die Ausarbeitung der Details. Schnell wurde klar, dass die Jugendlichen sich ein Weltraummotiv an ihre Wand wünschten und dieses aufsprayen wollen. Da dies ein Projekt ist, das mehr Zeit als eine Heimstunde beansprucht,
einigten sich die CaEx auf ein Wochenendlager zur Ausführung des Projekts. Sie organisierten dafür alles selbst, vom Termin bis hin zum Essensplan und der Einkaufsliste.

Um nicht ratlos mit der Spraydose in der Hand dazustehen, baten wir einen Profi aus unseren eigenen Reihen die Jugendlichen in einer Vorbereitungsheimstunde um ein paar Tipps und nutzten diese um zu üben. Vielen Dank dafür! Zum Glück stellten sich alle ausnahmslos als talentierte Künstler heraus.

Die größten Probleme machte die Auswahl der Farben die für das Kunstwerk gekauft werden sollten. Denn bekanntlich je größer die Auswahl, umso schwerer die Entscheidung. Schlussendlich wurden dann aber eine Menge Schwarz (das Weltall ist eben dunkel) und dazu knallige Farben wie Orange, Rot, Grün, Blau, Rosa, Gold etc. erstanden.

Endlich war dann der große Tag gekommen. Man traf sich freitags am Abend, bereitete den Raum mit Planen vor und grillte gemeinsam am Lagerfeuer. Danach übernachteten die tapferen Jugendlichen unter freiem Himmel auf der Heimplatzwiese.

Am nächsten Morgen wurde sich bei Striezel gestärkt und dann ging es auch schon sofort an die Arbeit. Professionell ausgerüstet mit Mundschutz, Ventilatoren, Schablonen und Spraydosen machten sich alle ans Werk. Es wurde gesprüht, getüftelt, geplant und dekoriert was das Zeug hielt. Es war schön zu beobachten wie aus den einzelnen Planeten, Wurmlöchern und Sternen nach und nach eine Galaxie entstand.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause war die Wand dann auch schon fast fertig, ein Feinschliff hier, ein Sternchen da und schon wurde als Abschluss mit Farbe die im Dunklen leuchtet eine Lilie als letzte Krönung aufgesprayt.

Den restlichen Nachmittag verbrachten wir damit die Farbreste, die trotz gründlicher Abdeckung am Boden gelandet waren, wieder abzukratzen. Verantwortung zu tragen ist halt nicht immer nur Spaß
sondern manchmal auch Arbeit.

Aber die Jugendlichen haben ganz alleine etwas geschaffen auf das sie (und wir Leiter) sehr stolz sein können. Es wird noch viele Jahre den CaEx-Raum zieren und sie an ihr gemeinsames Projekt erinnern. Das gelungene Unternehmen wurde in der folgenden Heimstunde natürlich noch gefeiert.

Fotos gibt`s in der Bildergalerie.

Real time web analytics, Heat map tracking